Zuzahlung für feste Spange teurer als Privatbeh. herausnehm.

Hier der Link zur Hauptseite: http://www.zwanglose-zahnspangen.de
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1050

Zuzahlung für feste Spange teurer als Privatbeh. herausnehm.

Beitrag#1von ruebezahl » 11. Mär 2007 16:40

Liebe Leser,

für eine mittelschwere Behandlung mit herausnehmbaren Spangen zur Zahn- und Bisslagekorrektur nahm ein Privat-KFO 3500 Euro. Hier in Berlin gibt´s die schon etwas darunter - für die kassenmäßig schwierigen Fälle. Ansonsten geht hier, zumindest im früheren Ostteil, noch viel auf Kasse.
Anderswo verlangte ein KFO ebendiesen Betrag an ZUZAHLUNG zur Behandlung eines Jungen mit festen Spangen. Für Keramikbrackets, NiTi-Drähte, diverse Reinigungs- und Hygiene-Maßnahmen (vorherige und regelmäßig zu wiederholende), eine Reihe zusätzlicher Untersuchungen, eine Zwischendokumentation, eine sog. Komfortverankerung für fast 200 Euro und pauschal noch mehr für nochmal Labor- und Materialkosten.
Von der Abzocke abgesehen, ist die Bezeichung Komfortverankerung der blanke Hohn!
Verbirgt sich dahinter doch, statt dem Headgear-Billig-Schrott, ein fest unter dem Gaumen eingebauter, sprachstörender Quälgeist und Essens-Fänger namens Pendulum oder Distal-Jet. Denn Knochen-Piercing (skelettale Verankerung) wird es für diesen Preis noch nicht geben.
Alle dienen nur dazu, nur die hintersten Zähne nach hinten zu zwingen. Das geht 1. auf Kosten der Weisheitszähne, und 2., wie dann weiter? Solange noch Wachstum da ist, sollte man dieses doch lieber zur echten Platzgewinnung anregen (Funktionsregler, Kaugummieffekt-Geräte, gut konstruierte Platten ...), statt die Platzdefizite Zahn für Zahn von vorne nach hinten durchzuquälen, was auch ohne Wachstum ginge.
Und ansonsten waren in herausnehmbarer Technik sog. Y- Platten und Z-Platten bewährt, um bei Jugendlichen durch Druck in Längsrichtung Platz für eingeengte Eckzähne zu schaffen. Nicht Zahn für Zahn, sondern segmentweise. Ein Bild einer schönen, dünnen Z-Platte folgt in Kürze in meiner Zahnspangen-Galerie A! Sie soll heute wohl vergessen werden, weil sich mit den immer wieder statt dessen angebotenen Dingen besser erpressen und abzocken lässt...
Die Einträge meiner Positivliste gehen für Deutschland gerade auf die 80 zu: Berlin brummt, Rhein-Main-Gebiet auch; Neuzugänge in Hamburg, Nähe Kassel, westlich Oldenburg, Saarland. Und eine weitere Fremdliste habe ich auch (siehe Linkliste), die aber wie immer nicht frei von schwarzen Schafen ist.
hordeotech
Benutzeravatar
ruebezahl
Site Admin
 
Beiträge: 494
Registriert: 07.2006
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: nicht angegeben

Zurück zu "Vereinigte Zahnspangen-/ Kieferorthopädie-Archive + HAUPTSEITE"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
web tracker