NEUE Fälle: Nichtanlage, Progenie, Deckbiss, Engstand (Erw.)

Hier der Link zur Hauptseite: http://www.zwanglose-zahnspangen.de
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2437

NEUE Fälle: Nichtanlage, Progenie, Deckbiss, Engstand (Erw.)

Beitrag#1von ruebezahl » 3. Okt 2008 16:37

Engstand, Erwachsenenbehandlung, ist noch gemeint, aber die Titelzeilen hier haben auch Engstand...
Also, liebe Leser,
es gibt weitere Fallbeispiele, um zu zeigen, was sanfte Methoden in Könnerhand können.
MIT 1 FALL ERWEITERT: das Crozat-Kapitel der linken Spalte des Fälle-Menüs
www.sanfte-zahnklammern.de/fallbeisp/croz/croz.html
Erwachsenen-Engstand oben + unten jeweils fast 1 volle Zahnbreite, OHNE ZÄHNEZIEHEN, Region Kempten.
MIT 1 FALL ERWEITERT: das Nichtanlagen-Kapitel weiter unten links im Fälle-Menü
www.sanfte-zahnklammern.de/fallbeisp/ni ... htanl.html
Nicht angelegte 2er samt seitlichem Kreuzbiss im wachsenden bleibenden Gebiss, laufende Behandlung.
MIT 3 FÄLLEN ERWEITERT: das Rückschubdoppelplatten-Progeniebehandlungs-Kapitel
www.sanfte-zahnklammern.de/fallbeisp/rdp/rdp.html
3 Brüder mit familiär bedingter Progenie, Zwischenergebnisse, nachdem die Kiefer 1 Jahr lang aneinander arbeiten konnten. Der älteste war zu Behandlungsbeginn bereits 14, mit bleibendem Gebiss – ein Alter, wo heutzutage nicht nur der, der da in Siegen (mein neulicher Eintrag hier) den falschen Werbefritzen auf den Leim geht, behauptet, das sei zu alt, um noch irgendwie mit Wachstum arbeiten zu können.
Diese längerfristigen Behandlungen, die aber mit wenig Aufwand und Belastung ablaufen, ergänzen das Beispiel aus Überlingen, bei dem zugleich verengte 2er-Lücken geöffnet wurden.
NEU: Engstand-Deckbiss in Entwicklung, kostengünstige (Früh-)Behandlung mit konfektionierten Trainern
www.sanfte-zahnklammern.de/fallbeisp/tr ... ainer.html
Ebenso wie vorgenannte aus dem Raum Leipzig. Mit einem den Kiefer-Formern verwandten Produkt wurde hier ein Kind auf den Weg der gesunden Gebissentwicklung gebracht – und damit den Behandlungs- und Profitmaximierern eine Einnahmequelle kaputt gemacht!
Anders als jenes Konkurrenzprodukt gibt es den Kaukraft Kiefer-Former
www.sanfte-zahnklammern.de/k3f/k3f.html
indessen auch in speziellen Typen mit stärkerer Oberkiefer-Dehnwirkung, oder gegen den selteneren Vorbiss (Progenie, s.o.).

ANDERSWO ALLES:
1000 bis 2000 Euro Abzocke für Zusatzleistungen kieferorthopädischer Arbeitsbeschaffung sind inzwischen auch in Fällen, die absolut rechtzeitig kommen und / oder nur geringe Fehlstellungen haben, keine Seltenheit mehr.
Dazu werden geringe bis moderate Fehlstellungen in den Behandlungsplänen schon mal übertrieben. Für Laien klingen sie dann manchmal wie Missbildungen.
Damit soll wohl auch das Auffinden von Alternativanbietern über Behandlungsgesuchs-Plattformen im Internet erschwert werden, oder das Einholen anderslautender ärztlicher Meinungen generell.
Von den Niederungen gewöhnlicher Praxen zum
SCHRECKENSKABINETT derer, die ich damit profilieren wollen, immer jüngere Patienten harten Methoden zu unterziehen. Darunter auch ganz einfache Fälle, deren einfache Behandlungsmöglichkeiten sie dazu verleugnen. Weil sie nicht ewig auf den Problemfall warten wollen, bei dem Risiken, Belastungen und Kosten vertretbarer wären.
Manches in folgenden Beispielen wird die GKV nicht zahlen, so dass Privatpatienten hier stärker gefährdet werden:
Statt 2 Platten insgesamt 5 feste Apparaturen, darunter festes Pendulum, für eine 7-Jährige und für 9 weitere im Durchschnitt 9 Jahre alte Opfer (Praxis + Uni-Klinik, Westfalen / Niedersachsen).
2 feste Apparaturen, darunter fester Distal-Jet, am 9-Jährigem. Der spitzige Oberkiefer bleibt dabei so unverändert schmal. Neuere Entwicklungen gehen dahin, die Distal-Jet-Apparatur direkt an den Gaumen zu dübeln, statt sie an den Zähnen zu verankern (Uni-Klinik, Sachsen).
Chirurgische Osteosyntheseplatten wurden 8- bis 12-Jährigen an den Unterkiefer-Knochen geschraubt und aus dem Fleisch ragen lassen, um Bracket-Spangen besser zu verankern. Dem Beispiel-Opfer, das kaum Fehlstellungen hatte, aber nicht angelegte untere 5er, wurden zur Arbeitsbeschaffung dafür die noch tadellosen Milch-5er gezogen. Und als ob die beiden monatelangen Wunden bis auf den Knochen nicht genug wären, wurde seine Kaufunktion mit festen Aufbissen künstlich lahmgelegt, um die 6er ungehindert in die eigens geschaffenen Lücken ziehen zu können. O-Ton (Uni-Kliniken Bayern + Schweiz): „Durch Aufbissbehelfe kommt es zu einer Entschlüsselung im Seitenzahnbereich, so dass die 1. Molaren ungehindert von distal nach mesial geführt werden können“ Feste Aufbisse gibt es nicht nur nach Abdruck vom Zahnlabor, sondern für den perfiden Überraschungsangriff auch als schnelle Fertigteile, so wie hier, in Form von hinter die 1er geklebten, nach innen ragenden Plättchen.
Sanfte Alternativen für manifeste 5er-Nichtanlage-Lücken kommen außer in o.g. Fallkapitel auch in dem mit den Pro-Stab-Platten vor...
Ein normal breiter Unterkiefer eines 11-Jährigen wird per Distraktionsosteogenese (mit Ansägen des Knochens) zu einem extra breiten gemacht, obwohl der Engstand leicht und korrekt längs mit der Platzreserve der noch vorhandenen Milch-5er hätte behoben werden können (Praxis, Hessen).
Bei Patienten, die durchaus noch Jahre des Wachstums haben, wird mit oder ohne harte Methoden herumgeeiert, um sie dann einer belastenden Kiefer-OP zu unterziehen. An verschiedenen Orten, z.B. bei:
11 Jahre, leichte Progenie, oder
15 Jahre, eine halbe Prämolarenbreite Rückbiss.
Herbstscharnier an 11-, 9- und 8-Jährigen (Frankreich, und evtl. früher schon mal Schweiz)
Quadhelix an 3-Jähriger (Mallorca), während Gaumennahtsprengung und Außenspange (Gesichtsmaske) für 4- bis 6-Jährige großflächig über die Welt verbreitet werden. Dabei wurden diese Methoden in alten, ausführlichen deutschsprachigen Artikeln zur Progenie-Frühbehandlung entweder gar nicht erwähnt oder abgelehnt.

Also, derartige Auswüchse passieren heute noch nicht in „gewöhnlichen“ Praxen – aber morgen vielleicht, wenn keiner aufpasst.
Soweit zum Tag der deutschen Globalisierungs-Enthemmung vor 19 Jahren,
hordeotech
Benutzeravatar
ruebezahl
Site Admin
 
Beiträge: 484
Registriert: 07.2006
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: nicht angegeben

Zurück zu "Vereinigte Zahnspangen-/ Kieferorthopädie-Archive + HAUPTSEITE"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker