feste Zahnspange beim Überbiss Schweinfurt

Hier der Link zur Hauptseite: http://www.zwanglose-zahnspangen.de
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2236

feste Zahnspange beim Überbiss Schweinfurt

Beitrag#1von ruebezahl » 8. Jun 2009 17:08

Liebe Leser,
seht mal, was für einen Mist ich gerade auf jener Plattform, wo ich mich nicht einklinken kann, fand:

„Mein Sohn hat einen Überbiss (Kassen-Fall), die vorderen Zähne überdecken die unteren ganz.“
Der aufgesuchte KFO machte ein Angebot für eine feste Zahnspange (bei Überbiss mit Herbstscharnier oder ähnlichen, flexiblen Dingen?) für 1400 Euro Zuzahlung, samt Spezialprophylaxe, Umfeldversiegelung, Arbeits- und Materialkosten. Das ist nicht rekordverdächtig.
ABER nun kommt seine Lüge:
Die Spange, die die Kasse zahlen würde, wäre „mit einem Gurt um den Kopf festgehalten“ und dem Kind nicht zuzumuten.
Tatsache ist: auch althergebrachte Doppeldecker-Spangen ohne Headgear-Unterstützung sind nach wie vor Kassenleistung (bis 18 Jahre), wie z.B.
www.sanfte-zahnklammern.de/fallbeisp/bi ... tor17.html
Die Juristerei ist eine schwierigere Zone, aber nach Zahnersatz-Behandlungen, bei denen vorher nicht vollständig über Alternativen aufgeklärt wurde, wurde bereits Schadenersatz oder gar Schmerzensgeld verlangt (wenn auch geringe Beträge)!
Wann springt dieser Funke endlich mal auf die Kieferorthopädie über, um solche Nötigung oder unnötige Quälerei von Kindern zu beenden, die immer wieder passiert?
Soweit für diesmal,
hordeotech
Benutzeravatar
ruebezahl
Site Admin
 
Beiträge: 484
Registriert: 07.2006
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: nicht angegeben

Funktionskieferorthopädie gefunden?

Beitrag#2von ruebezahl » 22. Jun 2009 11:36

Siehe da, so völlig in der Service-Wüste scheinen wir dort noch nicht zu sein:

ein Arzt hat dort eine Behandlung für 1000 Euro angeboten, statt der ausgeschriebenen 4000 Euro (Behandlungsplan für Kassen-Fall mit 1400 Euro Zuzahlung).
Das ist ja wohl hoffentlich Funktionskieferorthopädie, von jemandem, der diese Behandlungsform (hoffentlich) noch beherrscht. Denn gerade habe ich wieder von herausnehmbaren Spangen gehört, die schlecht konstruiert sind, oder die so schlecht verarbeitet sind, dass sie dauernd kaputt gehen.
hordeotech
Benutzeravatar
ruebezahl
Site Admin
 
Beiträge: 484
Registriert: 07.2006
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Vereinigte Zahnspangen-/ Kieferorthopädie-Archive + HAUPTSEITE"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker