Einseitige Kieferdeformierung durch Zahnlücke

Hier der Link zur Hauptseite: http://www.zwanglose-zahnspangen.de
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 974

Einseitige Kieferdeformierung durch Zahnlücke

Beitrag#1von niko » 21. Jan 2013 16:30

Einseitige Kieferdeformierung durch Zahnlücke im Seitenbereich

Hallo,

welche sanfte Spangen wären geeignet, um Ober- und Unterkiefer halbseitig wieder nach vorne zu rücken? Der Kiefer hat sich einseitig verformt (einseitig etwas nach hinten verschoben), da im Seitenbereich ein Backenzahn fehlt.

Kann man in die Spange einen Lückenhalter einbauen?

Wieviel würde man wohl selbst bezahlen müssen als Patient über 18 Jahren?

Danke und Grüße

niko
niko
 

Re: Einseitige Kieferdeformierung durch Zahnlücke

Beitrag#2von ruebezahl » 21. Jan 2013 20:12

Hallo Niko,
warum in Ober- und Unterkiefer, hast du in beiden eine Lücke?

Außerdem wäre es ungewöhnlich, dass Zähne reihenweise in eine Lücke zurück wandern.
Das tun allenfalls angrenzende Zähne. Viel häufiger kommt es vor, dass Zähne vorwandern und dann oft die Eckzahnregion einengen. Dass also vielleicht die vollbezahnte Seite vorwandert und die lückenhafte nicht?

Zwanglose Einzelkiefergeräte wären Crozat, Platten oder Schienen.
Im 3. Fall in http://www.sanfte-zahnklammern.de/fallb ... /croz.html wird mit Crozat eine aufgewanderte Seite Zahn für Zahn zurückgeschoben (distalisiert).
Mit Platten könnte man wohl etwas konzertierter arbeiten. Beispiel 3 in http://www.sanfte-zahnklammern.de/fallb ... n_erw.html
zeigt einen anders gearteten Schiefbiss, nämlich eine Kieferschwenkung: eine Seite hat Normalverzahnung und eine Seite Distalverzahnung (Rücklage-Verzahnung).
Dieser Schiefbiss wurde belassen, da Patientin schon älter und beschwerdefrei war, und nur der Engstand behoben.
Noch etwas anderes wäre ein einseitiger Kreuzbiss, dabei ist in der Regel der Oberkiefer zu schmal.

Eine Auswahl von Korrekturschienen-Anbietern steht in http://www.sanfte-zahnklammern.de/linkl ... liste.html, mit jeweils eigenen Adressenlisten.

Auf jeden Fall solltest du Preise vergleichen, also mehrere Meinungen einholen. Die Preisunterschiede bei Korrekturschienen und Crozat sind gewaltig. Aktive Platten wären eher billiger, aber Expertise damit ist rar geworden, denn kein großer Hersteller steht dahinter.

Wenn du Adressen suchst, schick mir eine Mail. Vielleicht haben wir ja Glück.

Und wenn du mit der Lücke leben willst, halt dich lieber von Praxen fern, die Implantologie raushängen lassen. Wobei es für Backenzahnlücken weiterhin neben normalen Brücken auch Inlaybrücken gäbe, die nicht so viel Zahnsubstanz kosten.
Oder wenn schon Implantat-Zahnersatz, dann siehe auch in o.g. Linkliste, damit man sich nicht unnötig aufschneiden lässt, nur weil einige Platzhirsche (Hersteller) ihre Marktanteile durchsetzen.

Soweit für heute,
Rübezahl
Benutzeravatar
ruebezahl
Site Admin
 
Beiträge: 484
Registriert: 07.2006
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Vereinigte Zahnspangen-/ Kieferorthopädie-Archive + HAUPTSEITE"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker