Schmerzen mit der Fränkel-Apparatur

Bei Anfragen wären folgende Angaben zur Person hilfreich:
A) Patient (Alter?)/ Eltern/ Lehrkräfte/ Zahnarzt / Zahntechniker/ Therapeuten o.ä.
B) Schon in Behandlung / Erst- bzw. Zweit-Behandlung suchend / unbetroffen interessiert o.ä.
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2872

Schmerzen mit der Fränkel-Apparatur

Beitrag#1von Gast5555 » 1. Dez 2012 22:06

Guten Abend ins Forum,

mein 7jähriger Sohn hat seit Donnerstag eine Fränkel-Apparatur und leidet momentan sehr. Er sagt, es tut ihm sehr weh im Mund. Er mag auch gar nicht mehr sprechen, läßt den Mund die ganze Zeit komplett offen stehen, schluckt kaum noch - ein Bild des Jammers. :-( Nun ist ja Wochenende und ich kann den Kieferorthopäden nicht erreichen. Hat jemand hier einen Rat, wie ich meinem Sohn helfen kann? Momentan bin ich versucht, ihn den Fränkel rausnehmen zu lassen und bis Montag zu warten, um den Arzt nochmal draufschauen zu lassen.

Viele Grüße,

Zaubermama
Gast5555
 

Geduld, Fränkel-Apparatur ist langfristig, Tragezeit Aufbau

Beitrag#2von ruebezahl » 2. Dez 2012 14:50

Hallo Zauberleute,
die eigentlich sehr gesunden Funktionsregler nach Fränkel (FR), entwickelt in Zwickau, haben Besonderheiten, die im heutigen Kieferorthopädie-Betrieb offenbar oft vergessen werden.
Laut Originalanleitung soll man sich
A) mit einem Fränkel III 3 bis 4 Wochen und mit einem Fränkel I oder II sogar doppelt so viel Zeit nehmen, in der die tägliche Tragezeit nach und nach gesteigert werden soll. Angefangen mit 1 Stunde pro Tag, dann 2, 3, 4 usw. und ERST, wenn die Tagsüber-Tragezeit erreicht ist, ihn auch nachts tragen. Denn die Muskeln müssen erst einmal dafür gestärkt werden.
Abweichend von der Originalanleitung, die Vollzeit tragen empfiehlt, wurden dabei auch Erfolge mit einer Tragezeit-Vorgabe von 16/24 Stunden publiziert.

B) Die Ausdehnung der Schilde, die für diese Spangenart typisch sind, wird oft geschätzt, da diese Randbereiche auf den Abdrücken in der Regel verzerrt sind. Zur passgenauen Anfertigung könnte man die Tiefe der Lippentaschen zwar nachmessen, aber meist geschieht dies nicht.
So war in diesem umfangreichen Thema auch ein Fränkel (III) zu ausladend und musste nochmal ins Labor zurück, zum Kürzen: Frage zu Funktionsregler Fränkel III (ein paar alte Bilder sind da abhanden gekommen, aber nicht alle).
C) Im Original wird der Behandler angewiesen, auf Druckstellen zu achten, die anfangs besonders beim Fränkel I oder II, aber auch beim Fränkel III auftreten können. Zu ausgedehntes Plastik an diesem Stellen wäre abzuschleifen.

Andererseits wäre ein Fränkel, der sofort bequem ist, vermutlich wenig wirksam. Leider ist heute ja so manche minderwirksam gebaute lose Spange im Umlauf, bei Behandlern, die dann doch gern Brackets einbauen wollen.

WOZU diese Plackerei?
Funktionsregler nach Fränkel gelten nicht als schnell, aber geben durch Wachstumsnutzung sehr stabile Ergebnisse. Alles in allem ist eine Fränkel-basierte Behandlung dabei gar nicht so langwierig, weil dieser Spangentyp viele Ebenen zugleich bearbeitet: Platzsituation, Bisslage und Weichteil-Funktionen. Bei frühzeitiger Anwendung wird sogar oft Platz für die Weisheitszähne entwickelt!

Also, gemeinsam weiter dran arbeiten. Vorrangig klären, ob der Mund offen steht wegen zu großer Schilde, wegen Druckstellen oder einfach weil die Muskeln zu wenig trainiert sind?
Vermehrter Speichelfluss tritt anfangs bei fast jeder Zahnspange auf, weil der Mund sie zunächst als Fremdkörper empfindet. Dies normalisiert sich nach einigen Tagen ausreichenden Tragens.

Perspektiven, falls mit dem FR zwar die Kiefer, aber nicht die Zahnreihen ordentlich genug werden:
abschließende Zahnkorrekturen im bleibenden Gebiss kann man heute auch, anders als zu Zeiten der Originalanleitung, mit einer begrenzten Anzahl von Korrekturschienen (Alignern) durchführen. Eine Auswahl von Anbietern dafür steht in der Linkliste.
Viel Erfolg,
Rübezahl
Benutzeravatar
ruebezahl
Site Admin
 
Beiträge: 484
Registriert: 07.2006
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Schmerzen mit der Fränkel-Apparatur

Beitrag#3von Gast » 2. Dez 2012 21:55

Hallo und vielen Dank für die ausführliche Antwort!

In der Tat ist es so, daß wir nicht darauf hingewiesen wurden, daß die Tragezeit langsam zu steigern ist. Mein Sohn sollte den Fränkel gleich die ganze Nacht sowie tagsüber (ohne Schule und Sportzeiten) tragen.

Heute sind die Schmerzen und Druckstellen für ihn so unerträglich geworden, daß er ständig Tränen in den Augen hatte. Morgen früh werde ich sofort den KFO kontaktieren, so geht es nicht. Der Lippenschluß ist völlig unmöglich (das war vorher nie ein Problem - er hat den Fränkel bekommen, um Platz im Kiefer zu bekommen - seine kommenden bleibenden Zähne sind für den kleinen Kiefer viel zu groß). Der Fränkel ist so riesig in seinem kleinen Mund, daß er unmöglich die Lippen darüber schließen kann. Darauf muß ich den KFO unbedingt nochmal hinweisen. Und die Druckstellen gehen so auch nicht. Zumal er sich inzwischen weigert zu sprechen! :-( Ich hoffe auf Besserung!

Nochmals vielen Dank & viele Grüße,

Zaubermama
Gast
 

Pause! Bis die Druckstellen weg sind

Beitrag#4von ruebezahl » 2. Dez 2012 23:03

Nochmal hallo Zauberleute,
wo das Material Druckstellen macht, sollte es abgetragen werden.
Danach müssen die Druckstellen aber erst so weit abklingen, dass die Spange wieder schmerzlos getragen werden kann, bevor man dann prüfen kann, ob die Schilde den Mundschluss behindern und gekürzt werden müssten.
Auf die paar Tage kommt es nun wirklich nicht an.

Schade, dass solche wichtigen Einzelheiten heute vergessen werden. Denn an sich ist diese frühe Behandlung von zu kleinen Kiefern sehr sinnvoll: Zahnkapital gut anlegen! Leider erfahre ich immer wieder von Fällen, wo Behandler stattdessen tatenlos zusehen und die Kinder in Zähnezieh-Karrieren hineinlaufen lassen wollen.

Eine zwar auch klobige, aber weniger Druckstellen-trächtige Alternative für diesen Zweck wären konfektionierte Trainer wie z.B.Kaukraft Kiefer-Former. Sie kommen zudem mit weniger Tragezeit aus (wobei auch hier gilt: zunächst tagsüber üben).

Gute Woche
Rübezahl
Benutzeravatar
ruebezahl
Site Admin
 
Beiträge: 484
Registriert: 07.2006
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Schmerzen mit der Fränkel-Apparatur

Beitrag#5von Gast » 3. Dez 2012 22:25

Hallo,

nochmals vielen Dank für die Antwort. Ich finde es super, hier so wertvolle Tipps zu bekommen!

Wir waren heute beim KFO. Der meinte auch sofort, daß man bei Schmerzen den Fränkel nicht tragen, sondern gleich einen Notfalltermin der Praxis machen soll. Das haben wir ja nun gemacht. Es wurde an beiden Seiten etwas verändert, dann sollten wir nochmals 10 Minuten warten, wie es sich im Mund anfühlt bei unserem Sohn. Dann wurde nochmal geschaut, nochmal verändert. Mein Sohn wollte den Fränkel dann auch im Mund behalten, hatte dann aber später doch wieder Schmerzen. Somit fahren wir morgen nochmals zum Doc.

Alles in allem fühle ich mich in der Praxis ganz gut aufgehoben, aber mir fehlte einfach die Aufklärung, daß der Fränkel "eingwöhnt" werden sollte. Da es ja doch ein recht großes "Gerät" ist, was da in den Mund kommt, macht es schon aus meiner Laiensicht heraus viel Sinn, sich langsam daran zu gewöhnen. Wir werden das zu Hause nun auch so machen, daß wir es langsam angehen lassen. Und zuerst sollen nun die Druckstellen ganz abheilen!

Vielen Dank nochmal und viele Grüße,
Zaubermama
Gast
 


Zurück zu "IzZ Info-Basis für zwanglose Zahnspangen, Hauptforum"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker