Schiefe Schneidezähne

Bei Anfragen wären folgende Angaben zur Person hilfreich:
A) Patient (Alter?)/ Eltern/ Lehrkräfte/ Zahnarzt / Zahntechniker/ Therapeuten o.ä.
B) Schon in Behandlung / Erst- bzw. Zweit-Behandlung suchend / unbetroffen interessiert o.ä.
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1286

Schiefe Schneidezähne

Beitrag#1von Desmopatrick » 11. Okt 2012 18:16

Hallo,
ich bin mittlerweile fast 27, hatte ca. 1,5 Jahre im Alter von 15-17 ne feste Spange (Brackets) - danach waren die Zähne richtig gerade. Ca ein Jahr später waren die beiden Schneidezähne neben den beiden mittleren nach vorne verschoben, was mittlerweile echt an meinem Selbstbewusstsein kratzt!
mich würde interessieren, ob jemand das selbe Problem hat(te) und ne einfach und günstige Lösung hat...ich finde, nochmal ne Spange geht jedenfalls nicht!
hab gerade von dem K3F gelesen und finde das sehr interessant, aber kann mir sowas helfen die Fehlstellung wieder hinzubekommen?

Vielen Dank!

Bild
Desmopatrick
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Empfehlungen / (K3F) Probieren geht über Studieren...

Beitrag#2von ruebezahl » 12. Okt 2012 17:14

Hallo Desmopatrick,
auf dem Foto schiebst du aber den Unterkiefer vor?
Dann sähe es etwas Deckbiss-artig aus (oben die 1er einwärts, die 2er vor der Reihe). Zumindest, falls es sich um einen Rückfall deiner ursprünglichen Fehlstellung handelt. Deckbisse können hartnäckig sein, hier ist ein typischer dabei : http://www.zwanglose-zahnspangen.de/k3f ... maerz.html (leider nur im Ausgangszustand).

Hattest du jedoch vor den Brackets nicht so eine Fehlstellung, dann weiß der Kuckuck, was da jetzt in deinem Mund abgeht. Nur, dass dir die mutmaßlichen Fertigdrähte in Einheitsform und -größe nicht die Zahnstellung beschert haben, mit der dein Körper sich wohlfühlt. Jedenfalls fehlt jetzt Platz, ob in der Breite oder in der Länge oder beides. Längen-Platzmangel, der dann Schneide- oder Eckzähne aus der Reihe drängt, kann durch Aufwanderung von Seitenzähnen kommen. Manche Leute neigen dazu. War bei dir sowas durch Zusatz- oder Vorbereitungsteile zur Bracket-Spange behandelt worden?

Aber auch Fehlhaltungen oder Fehlfunktionen der Weichteile, z.B. falsche Zungenlage, oder übergroßer Lippen- oder Wangendruck, begünstigen Fehlstellungen. Wurde sowas bei dir festgestellt?

Einen K3F in nicht zu eng bemessener Größe könntest du auf jeden Fall unverbindlich anprobieren. Vielleicht eher den Deckbiss- als den Standard-Typ. Der Deckbiss-Typ ist allerdings voluminöser.
Mail mich an zum Bestellen. Ein K3F ist in Längsrichtung barrierefrei.
Ansonsten gäbe es noch meine kleine Partnerpraxen-Liste,
meine Positivliste (mich anmailen)
und die Korrekturschienen-Empfehlungen in meiner Linkliste - allerdings werden auch dabei künstliche Zahnstellungen erzeugt, ganzheitlich ist das nicht.
Bis denn,
Rübezahl
Benutzeravatar
ruebezahl
Site Admin
 
Beiträge: 493
Registriert: 07.2006
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Schiefe Schneidezähne

Beitrag#3von Desmopatrick » 13. Okt 2012 20:43

die Fehlstellung war vor der Spange ähnlich, dann nachdem die spange rausgekommen ist, ne weile gerade und dann haben sie sich leider wieder verschoben!
sieht halt leider ziemlich bescheiden aus und vergrößert nicht unbedingt das selbstbewusstsein!
Desmopatrick
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Schmaler schleifen (slicen, strippen) gegen Enge

Beitrag#4von ruebezahl » 14. Okt 2012 17:31

Hallo nochmal,
zu früheren Zeiten der losen Spangen hatte man Retentionsplatten, die konnte man noch jahrelang benutzen: jede Nacht, jede 2. Nacht, 2x pro Woche, 1x pro Woche, 2x pro 2 Wochen ...
Das waren dann gewachsene Ergebnisse.

Zum Status Quo:
Korrektur von Engstand im Erwachsenenalter mit den vorgenannten Methoden lässt sich beschleunigen, indem man Zähne schmaler schleift. Ca. 0.1 mm beiderseits sind möglich, also 0.2 mm pro Zahn, ergibt bei 12 schmaler geschliffenen Zähnen ca. 2.5 mm.
Vor allem bei Korrekturschienen ist das üblich.
Mit einem K3F könnte man es erst einmal ohne versuchen. Oder auch mit Crozat bei ganzheitlichen Behandlern.
Falls der Fortschritt stockt, könnte man später dann immer noch schmaler schleifen lassen.

Andererseits kann Schmalerschleifen (Hauszahnarzt? Ästhetik-Zahnarzt?) auch schon allein, ohne Zahnspange, einen Engstand bessern. Zumindest, wenn dieser Engstand nicht schon immer da war.
Bis denn,
Rübezahl
Benutzeravatar
ruebezahl
Site Admin
 
Beiträge: 493
Registriert: 07.2006
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Schiefe Schneidezähne

Beitrag#5von Desmopatrick » 14. Okt 2012 21:57

ich würds jedenfalls gerne mit nem k3f probieren, in der nacht ist überhaupt kein problem, oder wenn ich zuhaue bin es einzusetzen!
es gibt verschiedene größen hab ich gesehen, wie misst man die aus - bei mir wurden damals am ober- und unterkiefer jeweils 2 zähne vor der spange entfernt...würde dann wie vorgeschlagen deckbiss-variante probieren, nur leider sind die praxen zu weit von mir (regensburg) weg!?
vielen dank!
Desmopatrick
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.2012
Geschlecht: nicht angegeben

K3F Größenmessung bei normaler oder verminderter Bezahnung

Beitrag#6von ruebezahl » 15. Okt 2012 14:02

Hallo Deckbiss,
Zähneziehen für feste Spangen vermindert die Rückfalltendenz nicht wirklich, sondern erhöht sie eher. Die Stützzone des Bisses wird verkleinert, das Risiko für Kiefergelenkbeschwerden erhöht. Häufig werden die Kiefer beengt, und wenn der Zungendruck kräftig ist, schiebt er dann allmählich Zähne vor (wodurch sie aber lückig und nicht eng stehen würden).
Eine Zeichnung zum Maßnehmen ist hier http://www.sanfte-zahnklammern.de/k3f/k3detail.html
Den weitesten Abstand der Außenflächen der oberen 6er kann man z.B. mit einem Zirkel abgreifen.
Ist der Zahnbogen zwischen den 6ern allerdings verkürzt, ob durch Zähneziehen oder Nichtanlagen, sollte man den Abstand der Außenflächen zusätzlich noch bei den 7ern messen. Der Mittelwert beider käme dann dem Größenmaß nahe.
Bestellung per e-Mail, siehe http://www.sanfte-zahnklammern.de/impre ... essum.html

Korrekturschienen sind wohlfeil, aber ansonsten ist Regensburg in meiner Positivliste derzeit noch Entwicklungsgebiet (sachdienliche Adressen wären willkommen). Der nächste Ganzheitliche in der Liste wäre in Ingolstadt, und noch ungeprüfte in Weiden ...

Bis denn,
Rübezahl
Benutzeravatar
ruebezahl
Site Admin
 
Beiträge: 493
Registriert: 07.2006
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "IzZ Info-Basis für zwanglose Zahnspangen, Hauptforum"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker