Sanfte Reguflex Kieferorthopädie aus München, Kaugummieffekt

Bei Anfragen wären folgende Angaben zur Person hilfreich:
A) Patient (Alter?)/ Eltern/ Lehrkräfte/ Zahnarzt / Zahntechniker/ Therapeuten o.ä.
B) Schon in Behandlung / Erst- bzw. Zweit-Behandlung suchend / unbetroffen interessiert o.ä.
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1088

Sanfte Reguflex Kieferorthopädie aus München, Kaugummieffekt

Beitrag#1von ruebezahl » 25. Jan 2011 16:08

Liebe Leser und
Behandlungssuchende im Raum München besonders,
na sowas:
Da fehlten in München Positiv-Adressen für schwere Fälle, aber www.reguflex.de mit Einträgen von Mitte 2008 entdecke ich erst jetzt. Anderen selbst mitsuchenden München-Suchern ist dieser wertvolle Fund aber genauso durch die Lappen gegangen.

Elastomer, Schienen, Plexiglas und Schrauben in bester Vereinigung ermöglichen Erwachsenen und Kindern einen zügigen Behandlungsfortschritt zum individuell korrekten, gesunden Gebiss.
Dafür werden nur 12/24h Tragezeit verlangt, weil viele dieser teilelastischen Bauformen Zwischendinger zwischen Einzelkiefergerät und Doppeldecker sind, indem sie eine Einprägung des Gegenkiefers haben. Diese fördert nicht nur den korrekten Biss, sondern regt zum Herumkauen an, so dass die Korrektur unter dem Gerät durch Kaugummieffekt gefördert wird.
Also von mir aus wären das 1.5-Decker mit Kaugummieffekt. In diesem Begriff wäre dann die untere Platte mit Rampen-Aufbau (sog. schiefer Ebene) aus alten Zeiten ein starrer 1.5-Decker.

Reguflex ist zwar kein Billigangebot, aber kostet in der Größe dessen, was in München als Privat-Zuzahlung zu kassengezahlten festen Spangen gern kassiert wird.

Soweit dieser Lichtblick,
Rübezahl
Benutzeravatar
ruebezahl
Site Admin
 
Beiträge: 483
Registriert: 07.2006
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: nicht angegeben

Zurück zu "IzZ Info-Basis für zwanglose Zahnspangen, Hauptforum"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast

cron
web tracker