Familienfoto mit konfektionierten K3F Kieferformern, Holland

Bei Anfragen wären folgende Angaben zur Person hilfreich:
A) Patient (Alter?)/ Eltern/ Lehrkräfte/ Zahnarzt / Zahntechniker/ Therapeuten o.ä.
B) Schon in Behandlung / Erst- bzw. Zweit-Behandlung suchend / unbetroffen interessiert o.ä.
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 762

Familienfoto mit konfektionierten K3F Kieferformern, Holland

Beitrag#1von ruebezahl » 20. Jul 2013 17:48

Hallo Alle,
hier wieder etwas Positives,
Bilder einer Kieferformer-nutzenden Sippe bei Amsterdam.
Bild
Bild

Der Junge war ein unkomplizierter Fall. Da die Behandlung zur richtigen Zeit, noch vor dem Eckzahn-Wechsel, mit einem Trainer von Myobrace einsetzte, ist er nun bereits am Ausschleichen.
Frühbehandlung: die Jüngste brauchte mehr. Durch Myobrace und ein Schmalkiefer-Exemplar der artenreicheren, aber voluminöseren K3Fs ist ihr seitlicher Kreuzbiss nun schon fast behoben.
Die größte Tochter war zu Beginn schon spät dran, mit vor Enge hochstehenden oberen Eckzähnen (unten war mehr Platz). Es geht langsam voran, auch weil sie ihren Former immer mal wieder nachts verliert, egal ob K3F oder den Myo, der zwar dünner und flacher ist, aber ihr nicht so gut passte. Aber mit Geduld wird es auch bei ihr Schritt für Schritt besser, die Lücke zwischen den 1ern schrumpft und dieser Platz kommt den Eckzähnen zugute.
Es ist eine Behandlung mit geringer Intensität - aber dafür mit hoher Stabilität des Ergebnisses?
Die Mutter macht eine Zweitbehandlung nach schlechter Kieferorthopädie in ihrer Jugend. Solche wollte sie ihren Kindern ersparen, hat Alternativen ausfindig gemacht und überdies an deren Schule Aufklärungsarbeit betreiben. Zunächst mit wenig Resonanz, dann hat sie einzelne Mütter sensibilisieren können.
Inzwischen hat sie die Nachwuchs-Kieferorthopädin, der sie die Former-Behandlungen abgerungen hatte, davon überzeugen können, dass nicht nur die harten, risikobehafteten Methoden funktionieren, deren Requisiten von schicken Vertretern und Dozenten aus feinen Köfferchen präsentiert werden. Sanfte Methoden - für Patienten, die diese zu würdigen wissen - bereiten dann nämlich auch dem Behandler weniger Stress.
Diese Praxis war für die Familie günstiger erreichbar als die eines ganzheitlichen Zahnarztes, der für Kieferorthopädie primär Myobrace Trainer, aber fallweise auch Platten, Bracket-Spangen und Positioner im Sortiment hat. Bionatoren scheinen demnach in Holland nicht verbreitet zu sein.
Sommerliche Grüße,
Rübezahl
Benutzeravatar
ruebezahl
Site Admin
 
Beiträge: 483
Registriert: 07.2006
Wohnort: Potsdam
Geschlecht: nicht angegeben

Zurück zu "IzZ Info-Basis für zwanglose Zahnspangen, Hauptforum"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker